Browsing Category:

Reisen

In Reisen on
20. April 2019

Blüten aus Sylt

Ein früher Frühlingsmorgen in Keitum. Im Tau an den Gräsern glitzert das Licht, eine sanfte Brise vom nahen Wattenmeer weht Blütenblätter, weiß und in zartem Rosa, von den Bäumen. Üppig blühen die Osterglocken, sie sind beinahe überall – prangen auf dem Rasen vor dem Altfriesischen Haus, beziehen Stellung vor der Backsteinwand, strahlen im Gegenlicht vor der Villa Flora. Und sie stehen Spalier auf den Steinwällen Spalier, gern in Gesellschaft mit Rose und Forsythie.

Mehr…
In Reisen on
12. Mai 2018

Kurzurlaub auf Sylt

Mal eben für ein verlängertes Mai-Wochenende auf die Insel: Einen perfekten Kurzurlaub auf Sylt kann man komplett am Strand verbringen und dabei Sonne, Brise und Brandung genießen. Es geht aber auch anders.

Zu einem verlängerten Insel-Wochenende gehört auf jeden Fall ein Spaziergang durch Keitum. Die alten mit Reet gedeckten Kapitänshäuser aus dem 18. Jahrhundert ducken sich unter mächtige Kastanien oder thronen vornehm auf dem Kliff am Watt. Friesenwälle mit Steinen und grünem Belag umfrieden jedes einzelne Gebäude, dahinter sind blühende Bauerngärten vor schneeweißen Wänden zu sehen. Gleichzeitig erzählen die Häuser spannende Geschichten aus einer Zeit, die längst vergangen aber nicht vergessen ist – Geschichten von Kapitänen und Katastrophen, von schönen Häusern und starken Frauen.
Mehr…

In Reisen on
25. November 2017

Weihnachtsmarkt in Leipzig

Der Leipziger Weihnachtsmarkt findet vom 28. November bis 23. Dezember 2017 in verschiedenen Marktbereichen der Innenstadt statt. Seine Tradition reicht bis in das Jahr 1458 zurück. Damit gilt er als zweitältester Weihnachtsmarkt Deutschlands.

Wie vor 500 Jahren fügt sich der Leipziger Weihnachtsmarkt auch heute harmonisch in die faszinierende historische Kulisse der Innenstadt ein. Mit seinen fast 300 originell geschmückten Ständen wird er seinem Ruf als einer der größten und schönsten Weihnachtsmärkte in Deutschland gerecht. Mehr…

In Reisen on
30. April 2017

Neue Restauranten in Norwegen

Da staunen nicht nur Schweden, Dänen und Finnen: Die anonymen Restauranttester von The White Guide haben für die Ausgabe 2017 gleich 64 norwegische Restaurants unter die besten 325 in ganz Nordeuropa gewählt. Velbekomme!

Norwegens anspruchsvolle Restaurants werden immer zahlreicher und besser: In seiner aktuellen Ausgabe für 2017 listet der Restaurantführer The White Guide erstmals gleich 64 norwegische Restaurants auf, die zu den 325 besten in ganz Nordeuropa gehören. Damit hat sich die Zahl der norwegischen Top-Restaurants von 44 im Jahr 2014 über 56 im vergangenen Jahr noch einmal deutlich erhöht. Im Ranking der Top 30-Restaurants zwischen Grönland und Finnland kann Norwegens einziges Drei-Sterne-Restaurant, das Maaemo in Oslo, den dritten Platz für sich beanspruchen. Das Re-Naa und die Sushi-Bar Sabi Omakase in der westnorwegischen Hafenstadt Stavanger auf den Plätzen 26 und 27 sind nach Auffassung der Tester aktuell die Nummer zwei und drei im Land.

Der Restaurantführer The White Guide erscheint im Stockholmer White Guides AB-Verlag und wird von professionellen, unabhängigen Testern erstellt, die anonym 800 Restaurants in allen nordischen Ländern besuchen. Maximal 100 Punkte werden für Essen (40), Service (20), Getränke (20) und Atmosphäre (20) vergeben. Der Guide informiert darüber hinaus auch über das Preisniveau und die Personen, die für Küche, Weinkeller und Management verantwortlich zeichnen. Ein kleiner Text im persönlich gehaltenen Feature-Stil gibt den Lesern Einblick in die besondere Atmosphäre des jeweiligen Restaurants.

Der nordische Restaurantführer The White Guide erscheint einmal jährlich in englischer Sprache und ist unter der Adresse order@whiteguide.se zum Preis von 185 SEK (ca. 18,50 Euro) inklusive Mehrwertsteuer und Lieferkosten direkt beim Verlag erhältlich.

Weitere Informationen:
www.whiteguide-nordic.com
www.visitnorway.com

In Reisen on
26. Februar 2017

Dänische Restaurants erhalten insgesamt 29 Michelin-Sterne

Sterneregen über Dänemarks Restaurants: Bei der Verleihung der begehrten Michelin-Sterne heute in Stockholm vergaben die Experten des renommierten Gourmetführers insgesamt 29 Sterne an dänische Restaurants. Bestes Restaurant im Königreich ist im neuen „The Michelin Guide Nordic Countries 2017“ wieder das Geranium in Kopenhagen mit drei Sternen. Das Restaurant von Starkoch Rasmus Kofoed konnte seine führende Position damit verteidigen. Zwei Michelin-Sterne gingen an das Restaurant AOC in Kopenhagen sowie den Henne Kirkeby Kro an der dänischen Nordsee und seinen Küchenchef Paul Cunningham. Neu in der Riege der dänischen Ein-Sterne-Restaurants sind das Restaurant 108 in Kopenhagen, das als kleine Schwester des berühmten Noma gilt, das Slotskøkkenet auf Schloss Dragsholm auf Seeland, das Ti Trin Ned in Fredericia, das Domestic in Aarhus sowie das Koks auf den Færøer-Inseln, die der nordische Michelin Guide ebenfalls zu Dänemark zählt.

Insgesamt tragen seit heute dreizehn Kopenhagener Restaurants einen Michelin-Stern: Neben dem 108 sind dies Kong Hans Kælder, Clou, Den Røde Cottage, Era Ora, Formel B, Kadeau, Kiin Kiin, Kokkeriet, Marchal, Relæ, Søllerød Kro und das Studio at Standard. Hinzu kommen neben den vier neuen fünf weitere Sterne-Restaurants abseits der Hauptstadt: das Kadeau auf der Ostseeinsel Bornholm, das Hotel Frederiksminde in Præstø auf Seeland sowie die Restaurants Frederikshøj, Substans und Gastromé in Aarhus, der Europäischen Kulturhauptstadt 2017. Ohne Stern blieb das berühmte Restaurant Noma in Kopenhagen. Grund dafür ist, dass das Restaurant seine Räume am Hafen der Øresundmetropole in den nächsten Tagen schließt und nach einem Abstecher nach Mexiko voraussichtlich erst im Herbst an neuer Adresse wieder eröffnet

Die Kritiker des Guide Michelin fällen ihr Urteil auf Grundlage von Kriterien wie der Qualität der verwendeten Zutaten, des Handwerks – sprich: Geschmack und Zubereitung –, der individuellen Note des Kochs sowie des Preis-Leistungs-Verhältnisses.

Eine Übersicht der dänischen Sternerestaurants:

http://www.michelin.dk/om/guide-michelin

Foto: Luckyday – Nordic Cookery

In Reisen on
13. Oktober 2016

Malmö

Malmö ist die Hauptstadt der Provinz Skåne im Südwesten von Schweden. Im 16. Jahrhundert war es ein wichtiger Fischereihafen und konkurrieren mit Kopenhagen als einflussreichste Stadt Skandinaviens. Heute ist die Stadt bekannt für seine belebten Hafen, sowie für ihr reiches architektonisches Erbe.

Die imposanten 16th-century Malmohus wurde durch den dänischen König Christian, wenn Skane Teil Dänemarks. Es enthält die Malmö Museen (Malmö), zu denen auch das Kunstmuseum, das Museum der Naturgeschichte, Museum der Stadt, das Wissenschaft & Technologie und Maritime Museum, und die Kommandantens Hus (Haus das Kommandant). Mehr…